4. Apr, 2017

Eierlikör selbstgemacht - Ostergenuss alla nonna Margarete

Ostern ohne Eierlikör, für mich undenkbar!

Schon als kleines Mädchen habe ich zur Osterzeit meiner Großmama Margarete zugeschaut, wie sie Eierlikör selbst gemacht hat. Es duftete so herrlich nach Vanille in der großen, gemütlichen Berliner Altbauküche.

Probieren war natürlich streng verboten, wegen des Alkoholgehalts! Winken

Auch damals hat meine Großmama schon auf Qualität der Zutaten geachtet. Das Beste war gerade gut genug. Also Augen auf beim Zutatenkauf!
 
Zutaten:
  • Mark zweier Vanilleschoten
  • 1/4 Liter bester Rum
  • 8 Eigelb von Bioeiern
  • 200 g Bio Puderzucker
  • 500 ml Bioschlagsahne
  • zwei Teelöffel von einer Bio Orange & etwas von der Schale
Zubereitung:
 
Eigelb und Zucker im Wasserbad mit einem Schneebesen cremig schlagen. Achtung, die Zutaten nicht zum kochen bringen, sondern nur erhitzen!
 
Nach gut 6 Minuten die Sahne, das Mark der Vanilleschoten, den Rum und den Orangensaft sowie die geriebenen Orangenschale untergeben und weitere 6 Minuten kräftig mit dem Schneebesen aufschlagen.
 
Die angegebene Menge ergibt etwas mehr als einen Liter. Den köstlichen Eierlikör in kleine Glasflaschen füllen, gut verschließen und in den Kühlschrank stellen. Eignet sich perfekt als feines Mitbringsel zum Osterbrunch bei der Familie oder Freunden.
 
Köstlich einfach und selbst gemacht! Schmeckt pur, in kleinen Waffelbechern, über Eis, Kuchen, zu einem guten Stück Schokolade, Obstsalat....
 
Die Flaschen sollten fest verschlossenen und kühl gelagert werden. Allerdings nicht zu lange warten mit dem Verzehr!
 
Selbst gemacht und unglaublich lecker:
 
Eierlikör alla nonna Margarete - viel Spaß bei der Herstellung und ein genussvolles Osterfest!

 

Fotos/Rezept: Copyright EssenReisenLeben by Claudia Adrian
 
Socialize with us: