3. Feb, 2018

Die Moka Express von Bialetti

1933 erfand Alfonso Bialetti die Kanne mit den acht Facetten. Die MOKA EXPRESS vom Bialetti ist mittlerweile Kult und hat sich ihren Platz im Museum of Modern Art in New York mehr als verdient. 

Wenige Teile für viel Kaffeegenuss

Seit Jahrzehnten ist die Moka eine geniale Konstruktion und das Innenleben unverändert. Insgesamt besteht sie aus einem Wasserbehälter mit Sicherheitsventil, einem Siebeinsatz mit Steigrohr, einem Deckelsieb, der Hauptdichtung und dem Kannenoberteil mit Deckel.

Der Wasserbehälter wird mit Wasser gefüllt und in den Siebeinsatz kommt das frisch gemahlene Kaffeepulver. Während das Wasser erhitzt wird, entsteht der Überdruck, der das heiße Wasser von unten durch das Kaffeepulver im Siebeinsatz drückt. Nun fließt der heisse Kaffee im Steigrohr nach oben in das Kannenoberteil.

Mittlerweile ist die MOKA EXPRESS von Bialetti in verschiedenen Größen, Design und Materialien erhältlich.

Unsere Garantie für einen schnellen und einfachen Kaffeegenuss

Ein Bialetti-Modell befindet sich wohl in jedem italienischen Haushalt und liefert am Morgen und auch zu jeder anderen Zeit frischen und genussvollen Kaffee. Im EssenReisenLeben Haushalt gibt es das Bialetti-Modell mit den acht Facetten in drei verschiedenen Größen.

Niemals in die Spülmaschine

Die MOKA EXPRESS sollte man immer pfleglich behandeln. Niemals die Kanne in die Spülmaschine stellen oder gar mit einem rauen Schwamm und Spülmittel reinigen, dann ist die MOKA EXPRESS für weitere Brühvorgänge ungenießbar! Ein weiches Tuch sowie heißes Wasser sind ausreichend für eine gründliche Reinigung und garantierten der MOKA EXPRESS ein langes Leben und vollen Kaffeegenuss.

 

 

Socialize with us:

google+

Pinterest